Verlogenes Schauspiel: Milliarden für Syrien – „Bloß nicht für Assad“

In Brüssel tagt aktuell eine internationale Geberkonferenz für Syrien, organisiert von der Europäischen Union (EU) und der Uno. Berlin hat bereits 1,4 Milliarden zugesagt, die EU hofft auf vier Milliarden. „Solange strukturelle Probleme in Syrien nicht gelöst sind, bringt das Geld wenig“, so Nahost-Experte Fritz Edlinger im Sputnik-Interview.

 

Kommentare sind geschlossen.