Der wahre Grund für die INF-Vertragskündigung der USA

Atombomber Trump. Bild: Sparta Report

Die USA haben den INF-Vertrag nicht wegen angeblicher Verletzungen durch Russland gekündigt. Der wahre Grund liegt ganz woanders.

Wer die Statements der US-Politiker über Russland seit der Übernahme der Präsidentschaft durch Wladimir Putin betrachtet, wird sich über die ganzen jüngsten Entwicklungen nicht wundern. Auch die Kündigung des INF-Vertrags, der bodengestützte Mittelstreckenraketen verbietet, muss in diesem Kontext betrachtet werden.

Denn den neokonservativen Falken in Washington geht es nicht um irgendwelche….

….und daher sowas von passend…..
Von INF-Vertrag verboten: USA planen Raketentests – Medien

Die USA planen in diesem Jahr, Tests von Raketen durchzuführen, die seit mehr als 30 Jahren vom Vertrag über die Vernichtung der Raketen mittlerer und kürzerer Reichweite verboten sind. Dies meldet AP unter Berufung auf Quellen im US-Verteidigungsministerium.

Laut den Quellen könnten diese Tests im August stattfinden. Diese Information bestätigte auch ein hochrangiger Beamte gegenüber Reuters:

„Im August planen wir, einen bodengestützten Marschflugkörper zu testen.“

Die Pentagon-Vertreter teilten unter anderem mit, dass die USA bisher ihre Verbündeten in Europa und Asien in Bezug auf die Stationierung neuer Raketen auf ihren Territorien nicht konsultiert hätten..(noch nicht)

Die Reichweite dieser Rakete belaufe sich auf circa 1000 Kilometer. Im Falle….

….und sobald “Verbündete” die Raketen auf ihren Territorien stellen werden, passiert das was Putin angekündigt hat.

🔴Putins Wichtige Nachricht: Damit niemand sagen kann, wir hätten nicht darauf hingewiesen!

Kommentare sind geschlossen.