Sabotage oder Misswirtschaft? Venezuela kämpft mit Folgen von Stromausfall

Versorgung seit Donnerstag unterbrochen. Regierung spricht von Hackerangriff aus den USA. Opposition macht Präsident Maduro verantwortlich

Guri-Staudamm in Venezuela: Hier wird der meiste Strom für das Land produziert

In Venezuela und auf internationaler Ebene dauert die Debatte über einen weitreichenden Stromausfall in dem südamerikanischen Land an. Während die Regierung von Präsident Nicolás Maduro einen Hackerangriff aus den USA als Ursache sieht, macht die Opposition um den selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó die Staatsführung verantwortlich. Sie habe die Infrastruktur des Landes verkommen lassen. Mehr hier……
….passend dazu…..
Interview mit Bürgermeisterin von Caracas zum Stromausfall: “Es kommt immer wieder zu Rückschlägen”

Kommentare sind geschlossen.