Die Stadt Xi’an und warum die Neue Chinesische Seidenstraße den Westen entsetzt

Schnee fällt auf die breiten Gehwege der historischen Stadt Xi´an, aber die Leute scheinen sich von der bitteren Kälte nicht beunruhigen zu lassen.

Xi´an, eine der ältesten Städte Chinas, ist heute ein vibrierende, optimistische und erstaunlich schöne Stadt. Die Gehwege sind gepflastert mit teuren Steinen und geben den Fußgängern, El-Fahrrädern, Pflanzen, Bäumen und Bus-Halteplätzen mehr als genug Platz.

Versuche der Kommunistischen Partei (KP), China in eine ´ökologische Zivilisation´ zu verwandeln, sind sichtbar auf jeden Schritt: Bäume werden gepflegt und geschützt, bequemes Laufen wird ermutigt, während der Schwerverkehr sowie effiziente und supermoderne öffentliche Transportmittel extrem billig und ökologisch sind: die Metro und die elektrischen Busse. Alle Scooter sind auch elektrisch und ebenfalls die Dreiräder, die für den Transport von Leuten zwischen den Metro-Stationen gedacht sind.

Verglichen mit den meisten asiatischen Städten, aber selbst mit denen in den USA und Europa, sehen die chinesischen Metropolen…..

Kommentare sind geschlossen.