uncuttipp

Der Mythos der US-Sanktionen oder: Wie Sozialisten lügen über Venezuela

Im Englischen gibt es das Blame-Game. Der Begriff wird in der Regel benutzt, um die Reaktion z.B. eines Trainers zu beschreiben, der die Schuld für das unterirdische Spiel, das seine Mannschaft abgeliefert hat, bei den Zuschauern, den Platzverhältnissen, dem Schiedsrichter, den Windböen oder bei der Presse sucht, die in den letzten Wochen so negativ über sein Team berichtet hat.

Das sozialistische Blame-Game geht so: Wann immer ein Land vom Sozialismus ruiniert wurde, tönen die Verteidiger der sozialistischen Idiotie, man habe die Theorie nicht richtig angewendet, die Anwendung sei zwar richtig, aber das Volk noch nicht bereit gewesen für den Sozialismus, oder, in allen Varianten gerne gewählt: Sie verbreiten die Sozialistische Verschwörungstheorie, die folgende Bestandteile umfasst:

Feindliche kapitalistische Agenten hätten die Produktionsmittel sabotiert oder

  • den Marktzugang für die Güter aus sozialistischer Produktion blockiert oder
  • die Preise in einem ruinösen Wettbewerb gesenkt oder
  • Sanktionen gegen den sozialistischen Staat verhängt oder
  • die Bevölkerung zur Flucht aus dem Land verleitet oder
  • Agenten eingeschleust, um die Arbeitsmoral der Bevölkerung zu untergraben
  • oder
  • oder
  • oder

Mit jedem Bestandteil dieser sozialistischen Lebenslüge, dieser sozialistischen Verschwörungstheorie, geben die Sozialisten natürlich zu, dass sie……

Kommentare sind geschlossen.