Wie das russische Fernsehen über den „Skandal“ von AKK´s Karnevalsrede berichtet

Die Debatten der letzten Woche in Deutschland waren auch Thema der Sendung „Nachrichten der Woche“ am Sonntag im russischen Fernsehen. In Russland schaut man mit Unglauben auf die Vorgänge in Deutschland. In Hamburg wollte ein Kindergarten, dass Kinder sich nicht mehr Indianer oder Scheichs verkleiden. Kramp-Karrenbauer kam wegen eines Karneval-Scherzes über das dritte Geschlecht ins Gerede. All diese Dinge werden in Russland ungläubig verfolgt und die Political Correctness, die im Westen um sich greift und bei jedem „falschen“ Witz mit sozialer und gesellschaftlicher Ächtung droht, gibt es in Russland nicht. Entsprechend berichtet das russische Fernsehen in dieser Sendung immer wieder über die Formen, die diese Erscheinung im Westen angenommen hat.

Am Sonntag war nun Kramp-Karrenbauer und ihr Witz über das dritte Geschlecht das Thema. Ich habe den Beitrag übersetzt, da ich denke, dass es für den deutschen Leser interessant ist, wie man von außerhalb der „westlichen Wertegemeinschaft“ auf die Themen schaut, die die öffentlichen Debatten im Westen immer mehr bestimmen. Es waren zwei Beiträge, eine Einleitung im Studio und der Bericht des Korrespondenten in Deutschland, die ich hier zusammengefasst habe.

Beginn der Übersetzung:

In Deutschland erlaubte sich die Nachfolgerin von Angela Merkel einen Scherz. Ja, damit konnte es zunächst den Anschein haben, als sei die…..

Kommentare sind geschlossen.