Gold: So sind die Großbanken jetzt positioniert

Gold, BankenGemessen an den Futures-Positionen haben die Banken derzeit kein gesteigertes Interesse an fallenden Gold- und Silber-Kursen (Foto: Goldreporter)

Die US-Banken haben ihre Netto-Verkäufe im Handel mit Gold-Futures Anfang März um 14 Prozent reduziert. Sie verkauften zu diesem Zeitpunkt 190 Tonnen Gold netto auf Termin. Bei Silber haben sich diese Institute noch stärker von Verkaufspositionen getrennt.

Die US-Börsenaufsicht CFTC hat am Freitag den aktuellen Bank Participation Report veröffentlicht. Er enthält die Handelspositionen der an der US-Warenterminbörse COMEX engagierten Banken – aufgeschlüsselt in US-Banke…..

Kommentare sind geschlossen.