100 Jahre unterdrückte Impfkritik in Deutschland und den USA (Videos)

Dr. Will, ein Arzt aus Berlin hat bereits vor über 90 Jahren erkannt, dass die Schulmedizin mit ihren Medikamenten den menschlichen Körper vergiftet, und dass sich die Menschen immer mehr von der Schulmedizin abwenden – ein Trend der auch heute wieder verstärkt zu beobachten ist.

Auch ein fast 50 Jahre alter Mitschnitt eines Berichts im US-amerikanischen Fernsehen belegt, dass die gravierenden Gefahren, die durch das Impfen ausgehen, bereits hinlänglich bekannt waren, aber er belegt zugleich auch, wie stark die Aufklärung über die Gefahren des Impfens unterdrückt und Tausende von Menschen wissentlich einem erhöhten Krebsrisiko ausgesetzt wurden.

Daher stellt sich die Frage, warum sich die Schulmedizin überhaupt bis heute so stark halten konnte, wenn ihre vielen großen Nachteile bereits seit so langer Zeit bekannt sind?

Sie werden nicht glauben, was sie 1971 in den Nachrichten zugegeben haben

Sie sagten diese Dinge einfach ohne mit der Wimper zu zucken, ohne Reaktion….

Kommentare sind geschlossen.