Die Banken Pleite – Warum sie jetzt beginnt – Zinskurven, Regulierung und Einlagezins

Durch den Niedrigzins der europäischen Zentralbank hat sich die Ertragslage der europäischen Banken extrem verschlechtert. Durch die stetig sinkende Transformationsmarge und gleichzeitig steigenden Regulierungskosten (12-20%) erodieren die Bilanzen der Banken. Da das Risiko der Transformationszinsen gleichzeitig gesunken ist, konnten die Banken Rückstellungen auflösen, die die Bilanzen besser aussehen ließen, als sie sind. Wie es ausgehen wird? Ich gehe von den ersten erforderlichen Banken-Rettungsaktionen noch in diesem Jahr aus. 2020 kommt es dann zum breitflächigen Versagen. Landesbanken, Sparkassen, Deutsche Bank, Commerzbank … sie alle stehen mit dem Rücken zur Wand. Selbst ein Personalabbau ist nicht möglich, da die festgelegten Abfindungen das Eigenkapital unzulässig aufzehren würden. Um 1 Mrd. Lohnkosten einzusparen, müsste man auf 2 Mrd. Eigenkapital verzichten. Zudem ist es schwierig die Regulierung einzuhalten, wenn man diese Regulierungs-Bullshit-Jobs nicht mehr hätte. Krise mit Ansage.

Kommentare sind geschlossen.