Russland: USA erpressen Länder die mit Iran zusammenarbeiten

Der ständige Vertreter Russlands bei der Internationalen Atomenergieagentur in Wien hat das bedrohende Vorgehen der USA gegenüber Ländern, die mit Iran kooperieren, verurteilt.

Mikhail Ulyanov sagte am Dienstag bei der IAEA-Gouverneursratssitzung, dass Washington nach dem Ausstieg aus dem internationalen Atomabkommen mit Iran -JCPOA- begonnen hätte, diejenigen Länder, die mit Iran zusammenarbeiten, wirtschaftlich zu erpressen.

Infolge des Vorgehens der USA sei das Atomabkommen geschwächt worden und das Gleichgewicht zwischen den nuklearen und ökonomischen Segmenten…..

Kommentare sind geschlossen.