Afrika wird seit Jahrhunderten kolonialisiert

“Wären die Afrikaner genau so demokratisch und marktwirtschaftlich wie WIR unterwegs, würde es ihnen mindestens so gut gehen, wie uns.”

Aha.
Glaub ich nicht.
Eher, dass Afrika seit Jahrhunderten kolonialisiert wird, und “unten gehalten wird”, egal welche Mächte gerade am “Drücker” sind.

Geschäfte werden nicht mit der afrikanischen Bevölkerung gemacht – sondern mit den jeweiligen Machthabern.
Meist Despoten, korrupte Eliten des jeweiligen Landes, Vermögende, Reiche.

Oder hat Nestlé einen Deal mit hungernden Afrikanern?
Wer hat denen die Lizenz erteilt, um Wasserlöcher Zäune zu ziehen, das Wasser ab zu pumpen und in Plastik-Flaschen zu füllen?

Damit es bestimmten Anteilen der Menschheit “besonders gut geht”, und diese Leute sich “besonders kultiviert, zivilisiert, fortschrittlich, intelligent” fühlen können, muss irgend jemand “die Rechnung zahlen”, und das sind neben weiten Teilen der afrikanischen Bevölkerung auch viele Chinesen in Foxconn Fabriken, oder Näherinnen in Brasilien oder Bangladesh beispielsweise.

Kommentare sind geschlossen.