Überlebenstipps für 2019 – Wie man sicher durch das “Jahr der Instabilität” kommt

Open in new windowJetzt, wo der erste Monat des Jahres vorbei ist, wird klar, dass 2019 eine andere Art von Jahr wird. Fast zehn Jahre der “Erholung” nach der Weltwirtschaftskrise, in denen wir uns der Stabilität und Ruhe erfreuten, verpufften Ende 2018. Im Jahr 2019 regiert die Instabilität.

Die Zentralbanken der Welt sind voller Panik. Nachdem letztes Jahr die Alles-Blase geplatzt ist, wurden ihre koordinierten Pläne für quantitative Straffung kurzerhand zum Fenster hinausgeworfen. Plötzlich kann sich kein Vorsitzender als zu mild herausstellen.

Jerome Powell, der angebliche Hardliner unter ihnen, kapitulierte völlig angesichts des kürzlichen Aktienausrasters von -15%. Dies, so spöttelte Sven Henrich farbenfroh, bewies, was wir schon die ganze Zeit ahnten:

“Die Fed ging von vier Zinserhöhungen auf null, und von Bilanzreduzierung auf Autopilot zu….

…..passend dazu…..
Nur physisches Gold macht Sinn

Die Fähigkeit des Goldes, an Wert zu behalten, wenn alles andere zusammenbricht, kann nicht untertrieben werden, meint Andrea Ciaccia, CEO von AZ Investment Management. Das “gefestigte Vertrauen”, das es schafft, sei attraktiv, berichtet Citywire Selector. Deshalb sei es das Asset, das man besitzen sollte, “wenn alle Stricke reißen.”

“Ich sehe Gold als eine Absicherung gegen das Scheitern des Finanzsystems”, erklärte Ciaccia. “Dabei bedeutet “Scheitern” nicht notwendigerweise, dass es….

Kommentare sind geschlossen.