Erfundener US-Kriegsgrund – eine Al-Kaida-Iran-Allianz

Wer meint, alle Lügen um einen Krieg begründen zu können haben die Kriegshetzer in Washington schon gebracht, den kann ich eines besseren belehren. Die “Washington Times” hat einen Artikel veröffentlicht in dem steht, Beamte des Trump-Regimes behaupten, der Iran ist eine “Allianz” mit der Terrororganisation Al-Kaida eingegangen und das wäre “eine rechtliche Begründung für US-Militärangriffe” gegen den Iran.

Die Überschrift lautet:

EXKLUSIVE: Iran-Al-Kaida-Allianz kann juristische Begründung für US-Militärattacke liefern“.

Wie bitte??? Das ist die gleiche Lüge wie, “der Irak hat Massenvernichtungswaffen“, mit dem das Bush-Regime 2003 den Angriffskrieg gegen den Irak begründet hat.

Nicht zu fassen, dass Trump so tief sinkt und so unverschämt lügt, um einen Krieg gegen den Iran starten zu können … alles nur für Israel, so wie der Irak-Krieg auch nur für Israel war … und der gegen Libyen …

Kommentare sind geschlossen.