USA: Keine Redefreiheit im Gericht

In einem Gericht in Cleveland, Ohio, ordnete Richter John Russo fünf Deputy Sherrifs an, den Angeklagten Franklyn Williams Panzertape um den Mund zu wickeln.

Gegenüber einem CNN-Partner erklärt Williams: „Der Richter erlaubte mir nicht, die Dinge zu sagen, die ich zu Protokoll geben wollte. Immer unterbrach er mich, bevor ich irgendetwas zu meiner Verteidigung erklären konnte.“ Russo forderte Williams mehrere Male auf, still zu sein.

Später verteidigte sich Richter Russo, das Tapen sei gerechtfertigt gewesen, während die Bürgerrechtsbewegung ACLU Ohio auf Twitter schreibt:

„Das ist nicht normal. Es ist demütigend. Es beraubt dieser Person nicht nur die Gelegenheit, für sich zu sprechen, bevor sein Leben genommen wird, es beraubt ihn auch seiner Würde. Alles daran ist falsch.“

Freedom of Speech und Fair Trial – made in USA.

 

Kommentare sind geschlossen.