Eine bessere Welt: Maduro gewinnt, Nordkorea behält seine Atombomben

Berichten zufolge soll Ende des Monats ein zweites Gipfeltreffen von USA und Nordkorea in Vietnam stattfinden. Die Expertenmeinungen darüber, wohin diese Verhandlungen führen, reichen von aufschlussreich bis unglaublich naiv, wobei sich die Mainstream-Medienkonsumenten stets in der letztgenannten Kategorie befinden. Trumpanhänger glauben, dass ihr Präsident mit irgendeiner Zauberkunst einen Deal erreicht und Pjöngjang überzeugen wird, um vollständig zu atomar abzurüsten, und die Mainstream Demokraten glauben, dass Trump dumm ist und die schändlichen Absichten eines schlechten Diktators fördert. Wie bei so ziemlich allen außenpolitischen Fragen der USA wird das Bild heutzutage völlig verschleiert durch die obsessive Fixierung der Massenmedien auf Trump.

Menschen, die gut informiert sind, neigen dazu zu sagen, dass Nordkorea nie atomar abrüsten wird, vor allem, weil seine Regierung keinen nennenswerten Anreiz dazu hat, in einer Welt, in der Muammar Gaddafi als direkte Folge des Interventionismus des US-Regimewechsels kurz nach der Aufgabe des libyschen Atomprogramms auf der Straße ermordet wurde. So schlimm die westlichen…..

Kommentare sind geschlossen.