“Wie wir durch zu viel Gesundheit der Wirtschaft schaden” – Erfolgsautor Sven Böttcher im Gespräch

Sven Böttcher ist ein bemerkenswerter Mensch. Mit Anfang 40 erhält der Erfolgsautor und Familienvater, der in der Nähe von Hamburg lebt, die Diagnose MS. Zwei Jahre später kann er sich kaum noch bewegen, hat qualvolle Schmerzen und lehnt die schulmedizindische Therapie dennoch ab. Wer Sven Böttcher heute erlebt, kann kaum glauben, was er sieht. Böttcher ist symptomfrei, lebt ein normales Leben und schreibt nach wie vor erfolgreiche Bücher. “Rette sich, wer kann!” ist sein aktueller Titel, der gerade Anfang Februar erschienen ist. Dieses zweite Gespräch mit Sven Böttcher (Das erste wurde beim RUBIKON veröffentlicht, unter dem Titel “Rette sich, wer kann”!”) geht aber weit über das Buch hinaus. Es streift philosophische Fragen des Lebens, nach dem Warum, dem Sinn und der Kernfrage: was ist eigentlich Gesundheit? Wie immer freue ich mich über Eure konstruktiven Kommentare.

Kommentare sind geschlossen.