Klöckners “Tierwohl”-Schweinerei & der Schweinejournalismus der ARD

Jan Haakes NHZ-Cartoon aus den 1980ern ist an Aktualität nicht zu toppen. Die letzten 6 handsignierten Mappen “Und die Jahre ziehn ins Land…” mit 12 Jan Haake-Kunstdrucken der limitierten 1987er 500er-Auflage im Format-Offset aus der Hamburger Druckwerkstatt “Schwarze Kunst” sind zum Mindest-Stückpreis von 1.200,-€ gegen Höchstgebot bei HaBE erhältlich

ARD-aktuell macht Reklame für die Bauernlobby und deren Handpuppe, die Landwirtschaftsministerin Klöckner

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Wieder einmal hat es eine pure Zirkusnummer in die Hauptnachrichtensendung des Ersten Deutschen Fernsehens geschafft:  Die Tagesschau berichtete über eine Pressekonferenz, auf der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner ihr Reklameprojekt „Tierwohl-Label“ vorstellte. (1) Das Siegel soll angeblich dazu beitragen, die unsägliche Quälerei in der Massentierhaltung zu reduzieren. Natürlich nur ein bisschen und auf Freiwilligkeit beruhend. Dementsprechend war auch die Tagesschau-Berichterstattung nur ein bisschen informativ. Für den denkenden Verbraucher ein ebenso alberner Täuschungsversuch wie Klöckners dummdreiste Zumutung.

Das Thema Tierschutz kam in jüngerer Zeit wiederholt in den…..

Kommentare sind geschlossen.