In Deutschland wird der Untergrund seit 1961 „unkonventionell“ mit Atombomben gefrackt! Teil 5: Evidenz von Krebs durch Fracking!

Wo auch immer gefrackt wird, der Krebs ist der Preis für die „Energiesicherheit„!

5. Evidenz von Krebs durch Fracking

Die Einleitung des folgenden Artikels von NDR Panorama beginnt mit der Pflege der Gehirnwäsche durch Wiederholung der Lügen zur Beförderung der totalen Kontrolle über alle Grund-Ressourcen durch Geoengineering. Ich will hier vorweg diese korrigieren.

  1. Eine Energiequelle, die erst hohe Erdölpreise benötigt, um rentabel zu sein, kann nicht günstig sein.
  2. Eine gefährliche und teuere Produktionsmethode kann keine Alternative sein.
  3. Eine Energieressource, dessen Ausbeutung zu schweren Schäden führt, kann nicht umweltfreundlich sein.
  4. Eine umweltschädliche und gefährliche Methode kann nicht unverzichtbar sein.
  5. Kein Stoff erregt Krebs, denn Stoffe sind keine Erreger. Die Schwächung des Immunsystems kann aber die Ausbreitung der Krebserreger befördern.
  6. Die Radioaktivität, der durch Nukleares Fracking freigesetzten Isotope ist die Ursache der mikroskopischen Gewebezerstörung, der Schwächung des Immunsystems, was die Ausbreitung der allgemein vorhandenen Krebserreger vom Blut in alle Gewebeteile zur Folge hat.

Wer mehr über den Krebs erfahren will, sollte die…..

Kommentare sind geschlossen.