Westen rüstet Mörder aus

Amnesty-International-Bericht: Milizen im Jemen begehen Kriegsverbrechen mit Waffen aus dem Westen

asdads.jpgBelgisches Maschinengewehr, benutzt von einer von den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützten Miliz, bei der Offensive auf Hodeida (Oktober 2018) Foto: Amalaqa-Pressedienst/youtube.com/Bildschirmfoto

Ein am Mittwoch von Amnesty International veröffentlichter Bericht zeigt, wie die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) jemenitische Milizen mit moderner Waffentechnologie aus dem Westen ausstatten und damit den Jemen-Krieg weiter verschärfen.

Die Autoren des Berichts beschuldigen die VAE, Importwaffen aus westlichen Staaten, darunter auch Deutschland, ohne Genehmigung an verbündete Milizen im Jemen-Krieg weiterzuleiten. Der Amnesty-Bericht dokumentiert, wie über die Emirate Panzerfahrzeuge, Mörsersysteme, Gewehre, Pistolen und Maschinengewehre an Milizen gelangen. Die bewaffneten Milizen werden von den VAE ausgebildet und finanziert. Sie sollen Kriegsverbrechen und andere schwere…..

Kommentare sind geschlossen.