Das hakenkreuzähnliche Symbol

Die Benutzung von Nazisymbolen wird in Angela Merkels Deutschland offenbar doch manchmal verfolgt. Die Frankfurter Rundschau berichtete Ende Januar 2019 davon, dass ein Bauer im hessischen Vogelsbergkreis mit Dung ein „hakenkreuzähnliches Symbol“ auf seinen Acker gemalt habe: die sogenannte Wolfsangel. Die Polizei schritt ein. 

Die Frankfurter Rundschau schreibt über den Bauern und sein mehrere Meter großes „hakenkreuzähnliches Symbol“ Wolfsangel: „Er musste es im Beisein der Beamten wieder unkenntlich machen, zudem wurde Anzeige gegen den Bauern erstattet.“.

Das verwundert etwas, schließlich stellten deutsche Medien und Politiker die „Wolfsangel“ in den letzten Jahren als unproblematisch dar. Der Hintergrund…..

Kommentare sind geschlossen.