Putins Reaktion auf die Kündigung des INF-Vertrages durch die USA im O-Ton

Das russische Fernsehen hat in der Sendung „Nachrichten der Woche“ über Putins Reaktion auf die Kündigung des INF-Vertrages durch die USA berichtet. Diese offizielle Reaktion Russlands habe ich übersetzt.

Beginn der Übersetzung

Am 2. Februar lud Präsident Putin Außenminister Lawrow und Verteidigungsminister Schoigu in den Kreml ein. Bei dem Treffen wurden prinzipielle Entscheidungen getroffen, erstens die Amerikaner nicht mehr mit russischen Initiativen zur Rüstungsbegrenzung zu behelligen und zweitens sich auf eine rasche Stationierung von Raketen des Typs „Kaliber“, sowie von Hyperschall-Waffen mit kurzer und mittlerer Reichweite im europäischen Teil Russlands vorzubereiten. Alles als Reaktion auf den angekündigten Rückzug der USA aus dem INF-Vertrag über das Verbot atomarer Kurz- und Mittelstreckenraketen.

Dieses wichtige Treffen begann mit den ausführlichen Berichten der beiden Minister an den russischen Präsidenten.

„Ich möchte den Außenminister bitten, die Situation um den INF-Vertrag darzustellen und einen generellen Überblick über das so genannte „Abrüstungsdossier“ zu skizzieren. Was passiert im Bereich der Begrenzung von Offensivwaffen?“ fragte Putin Sergej Lawrow.

„Sehr geehrter Herr Präsident, den INF-Vertrag, der, wie Sie wissen, seit…..

Kommentare sind geschlossen.