Im irakischen Parlament wird über den Rauswurf der US-Truppen aus dem Irak debattiert

Trump hat angekündigt, im Irak US-Soldaten zu belassen, die die Situation in der Region überwachen sollen. Es ging dabei sowohl um den Iran, als auch um Syrien, nur hat er vergessen, den Irak um Erlaubnis zu fragen, was ihm dort übel genommen wird.

Der Irak ist ein besetztes Land, seitdem die USA ihn 2003 angegriffen haben. Allerdings ist der Irak, das muss man sich bewusst machen, nicht so massiv besetzt, wie zum Beispiel Deutschland. Während in Deutschland 40.000 US-Soldaten stationiert sind und die Deutschen sich an diesen Zustand in Jahrzehnten gewöhnt haben, ist die Situation im Irak eine andere. Erstens sind dort nur ca. 6.000 US-Soldaten….

Kommentare sind geschlossen.