Das russische Fernsehen über Nord Stream 2 und mediale Angriffe auf Gerhard Schröder

In der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ ging es am Sonntag auch um Nord Stream 2 und mögliche Medienkampagnen gegen Ex-Kanzler Schröder wegen seiner Verbindung zu Nord Stream 2. Ich habe den Beitrag übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Alexei Miller, CEO von Gazprom, gab bekannt, dass bereits mehr als 20% der Nord Stream-Offshore-Pipeline gebaut wurden. Der polnische Premier Tadeusz Moravetsky gestand eine Niederlage ein. In einem Interview mit Interia erklärte er die Sinnlosigkeit des Widerstands, da Russland eine……

Kommentare sind geschlossen.