„5000 Soldaten nach Kolumbien“: Sacharowa äußert sich zu Boltons Notiz

Der nationale Sicherheitsberaters des Weißen Hauses John Bolton

© REUTERS / Jim Young

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa hat den von Journalisten entdeckten Text kommentiert, der im Notizblock des nationalen Sicherheitsberaters des Weißen Hauses John Bolton stand.

Zuvor hatten internationale Medien, unter anderem die Zeitung „El Pais“, berichtet, dass während der gestrigen Pressekonferenz zu Venezuela im Notizblock von Bolton folgender Text gesichtet wurde: „5000 Soldaten nach Kolumbien.“ Ein Foto davon wurde auf Twitter veröffentlicht. Im Netz tauchten bereits Gerüchte auf, wonach die USA eine Militärintervention in Venezuela plane.

Kommentar aus Kolumbien
Der kolumbianische Außenminister, Carlos Holmes Trujillo, sagte dazu:

„Was die Erwähnung von Kolumbien im Notizblock, den Mister John Bolton in den Händen hielt, angeht, sind uns der Sinn und Ursache dieser Notiz nicht bekannt“.

Reaktion aus Moskau……

Kommentare sind geschlossen.