Top 10 – Die peinlichsten Fake News über die angebliche Trump-Russland-Connection

Seit dem US-Wahlkampf 2016 verbreiten die Verlierer und die dazugehörenden Mainstream Medien die Theorie, dass es eine Verschwörung zwischen Trump und Russland gebe. Die kostspieligen und andauernden Ermittlungen haben bislang noch nichts brauchbares ergeben; im Gegenteil scheinen sie bislang eher die Klägerseite zu belasten. Des Weiteren sind indessen unzählige falsche Anschuldigungen aufgeflogen:

Platz 10: Am 12. Juni 2017 wurde berichtet, dass RT eine Übertragung von C-SPAN gehackt und dass C-SPAN diesen Vorfall bestätigt habe. Die Geschichte wurde durch die Mainstream Medien breit propagiert, obwohl sie frei erfunden war.

Weniger als eine Woche später flog die Fake News auf. Der Grund für den Unterbruch waren nicht russische Hacker, sondern ein Netzwerk-Fehler

 

Platz 9: Am 30. Dezember 2016 berichtete die Washington Post, dass russische Hacker durch ein Versorgungsunternehmen ….weiter hier……

Kommentare sind geschlossen.