Die außergewöhnliche Nation behauptet ihre Außergewöhnlichkeit

Paul Craig Roberts

Washington hat einen Präsidenten für Venezuela gewählt. Ich wundere mich, ob Trump den schwarzen Humor dabei mitbekommen hat, als er Maduro das antat, was die Demokraten und Sudelmedien mit ihm machen.

Nur wenige lateinamerikanische Regierungen hatten jemals eine Regierung, die die Mehrheit der indigenen Bevölkerung vertritt, oder einen Präsidenten, der nicht spanischer Abstammung war. Chávez in Venezuela war vielleicht der am längsten amtierende indigene Führer. Sein Nachfolger Maduro ist ebenfalls indigen.

Indigene lateinamerikanische Führer sind für Washington inakzeptabel, weil sie dazu neigen, die Bevölkerung ihres Landes anstelle der amerikanischen Geschäfts- und Finanzinteressen zu vertreten. Wenn also eine lateinamerikanische Wählerschaft einen Führer wählt, der sie an die erste Stelle setzt, stürzt Washington den Führer. Dies ist die Geschichte der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Lateinamerika.

Allein im 21. Jahrhundert hat Washington die gewählten Präsidenten von Honduras, Argentinien, Brasilien und Venezuela gestürzt und die Unabhängigkeit Ecuadors aufgehoben, das Julian Assange Asyl gewährt hatte. Washingtons…..

Kommentare sind geschlossen.