Erdogan: “Bruder Maduro, bleibe hart, wir sind mit dir”

Maduro und Erdogan 2018. Bild: Twitter-Account von Maduro

Der Westen stellt sich mit rechten lateinamerikanischen Regierungen hinter die Opposition, China, Russland, Iran und interessanterweise die Türkei verteidigen die demokratisch gewählte Maduro-Regierung

Nachdem sich in Venezuela Juan Guaidó, der Präsident der Nationalversammlung von Venezuela, selbst zum Interimspräsidenten erklärte und die Menschen aufforderte, die Regierung des Präsidenten Nicolas Maduro zu stürzen, offenbarte sich schnell die gegenwärtige Lage der Weltpolitik. Während der Westen, inklusive die EU, sich mit rechtsgerichteten lateinamerikanischen Regierungen zusammentat und mehr wie die USA oder weniger wie die EU Guaido anerkannte, stützen China, Russland oder die Türkei sowie Mexiko, Uruguay, Bolivien, Kuba, Nicaragua…..

…und passend dazu…..
Militär in Venezuela erklärt sich loyal zu Präsident Maduro

Putschversuch entwickelt keine Dynamik. USA und rechtsgerichtete “Lima-Gruppe” auf Seiten des Gegenpräsidenten. China, Russland und weitere Staaten stellen sich hinter Maduro

In Venezuela ist die Lage nach einem Putschversuch von radikalen Teilen der Opposition am Mittwoch weiter unklar. Die Anhänger des selbsterklärten “Interimspräsidenten” Juan Guaidó feiern den 35-jährigen Politiker als neuen Staatschef des südamerikanischen Landes. Seit seiner Selbstproklamation war von Guaidó allerdings – außer über seinen Twitter-Account nicht mehr viel zu ver…..

 

Kommentare sind geschlossen.