Zehntausende Bürger versammeln sich in Caracas

Zehntausende Bürger versammeln sich in Caracas um die Ansprache von Präsident Nicolas Maduro zu hören und ihn zu unterstützen. Maduro erklärt, dass die USA mit ihren Provokationen & Einmischung in die Innenpolitik Venezuelas zu weit gegangen sind. Venezuela beendet alle diplomatischen Beziehungen zu den USA und gibt US-Diplomaten 72 Stunden Zeit um Venezuela zu verlassen!

Ein kleines Video zeigt wie tausende von Menschen ihn unterstützen

….und weiter…..
Maduro kritisiert die USA nach Pences Ansparche an die Bevölkerung Venezuelas

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Die Videobotschaft des US-Vizepräsidenten ermutigt zu Protesten gegen Maduro

Am Vorabend größerer geplanter Demonstrationen der Opposition in Venezuela nutzte der US-Vizepräsident Mike Pence die Gelegenheit, eine Videobotschaft zu veröffentlichen, in der er die Proteste unterstützte, den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro als “Diktator” ohne Machtanspruch verurteilte und den Oppositionsführer Juan Guiado als “letztes Rückgrat der Demokratie” im Land unterstützte.

Kein Wunder, dass dies bei Maduro nicht gut ankam, der eine “Totalrevision” der diplomatischen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten anordnete und die Trump-Administration des Versuchs beschuldigte, einen Putsch gegen ihn zu inszenieren.

Das ist wahrscheinlich keine ungenaue Einschätzung. Präsident Trump ermutigt das venezolanische Militär seit Monaten, Maduro zu verdrängen, und das Außenministerium hat in den letzten Wochen gefordert, dass Guiado ihn unverzüglich von der Macht entfernt.

Pences Kommentare sollen Guiado eindeutig eine weitere amerikanische Unterstützung geben. Wie sehr sie tatsächlich in Venezuela wirken werden, ist natürlich unklar, da Pence seine Rede komplett auf Englisch hielt und dabei ein paar spanische Wörter wie “hola” einstreute.

Wenn überhaupt, dann wird die fortgesetzte Einmischung der USA in Venezuela Maduro wahrscheinlich umso mehr Rechtfertigungen liefern, gegen die Opposition vorzugehen, indem sie diese als ein Instrument für die amerikanische Intervention hinstellt. Venezolanische Regierungen, insbesondere unter Maduro, haben sich seit langem darauf gestützt, den Vereinigten Staaten von Amerika Komplotte gegen die Regierung vorzuwerfen. Die Trump-Administration scheint nur zu bereit zu sein, ihnen Munition zu liefern, um diese Ansprüche weiterhin aufrechtzuerhalten. Antikrieg:

Kommentare sind geschlossen.