Russland warnt vor “katastrophalen Folgen” bei einer US-Intervention in Venezuela

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Maduro%20and%20Putin.jpg?resize=405%2C227&ssl=1Treffen in der Staatsresidenz Novo-Ogaryovo außerhalb von Moskau am 5. Dezember 2018. Bildquelle: AFP

Russland hat den Putschversuch in Venezuela energisch verurteilt und gleichzeitig seine Besorgnis zum Ausdruck gebracht über die Rolle von externen Staaten und das Potential einer Militärintervention. Russland verwies auch auf Juan Guaido der von einigen Staaten als neuen Präsident anerkannt wurde als Illegal.

Der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte am Donnerstag: “Wir sind sehr besorgt über Aussagen, die eine Art externe Intervention nicht ausschließen”, wie Bloomberg zitierte. “Wir halten eine solche Intervention für unannehmbar”, fügte Peskov hinzu und beschrieb die inneren Unruhen, die nach dem Auslöser der gescheiterten militärischen Revolte von 27 Offizieren am Montag in einem Oppositionsviertel von Caracas auf die Strasse gingen, einem “Versuch, die Macht zu übernehmen”.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Venezuela%20protests_0.jpg?resize=361%2C240&ssl=1Ausschreitungen vom Mittwoch Bild über Rafael Hernández

Dies folgt auf die Erklärung von Präsident Trump, dass die USA nur den nicht gewählten Chef der oppositionellen Nationalversammlung als “den Präsidenten der venezolanischen Nationalversammlung, Juan Guaido, als Interimspräsidenten Venezuelas” anerkennen würden. Ein leitender Trump-Administrator, ergänzte “alle Optionen liegen auf dem Tisch”.

Das russische Außenministerium erklärte weiter, dass Washingtons “darauf abzielt, die Spaltung in der venezolanischen Gesellschaft zu vertiefen, den Konflikt auf den Straßen zu verschärfen, das interne politische System zu destabilisieren um den Konflikt weiter zu eskalieren”. Und die Situation ist unheimlich ähnlich wie frühere US-Maßnahmen in Libyen und Syrien. Sagte das Ministerium und das bewaffnete Aktionen “mit katastrophalen Folgen verbunden sein werden.

Das Außenministerium beschrieb weiter, dass die Situation “an einem gefährlichen Punkt angekommen ist” und forderte die internationale Gemeinschaft auf, Diplomatie und Vermittlung zwischen der Regierung Maduro und der Opposition zu betreiben.

Und separat warnte ein hoher russischer Beamter am Donnerstag die Trump-Administration vor dem, was er das “katastrophale Szenario” einer militärischen Intervention in der Region nannte. “Wir warnen davor”, sagte der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow in einem Interview mit der Zeitschrift International Affairs, wie sie in USA Today zitiert wird. “Wir glauben, dass dies ein katastrophales Szenario wäre, das die Grundlagen des Entwicklungsmodells, das wir in der lateinamerikanischen Region sehen, erschüttern würde.”

Russia Warns US Intervention In Venezuela Would Have “Catastrophic Consequences”

Kommentare sind geschlossen.