Jemen: Krieg von Stellvertretern – Mathias Tretschog im NuoViso Talk

Mathias Tretschog im Studio-Talk mit Norbert Fleischer: Die derzeit größte humanitäre Katastrophe der Welt lässt dem gelernten Betriebswirt aus Brandenburg keine Ruhe. Mit verschiedenen Aktionen versucht Mathias Tretschog unentwegt, das Interesse der Öffentlichkeit auf die Vorgänge im Jemen zu lenken – dies, obwohl dort täglich Kriegsverbrechen begangen werden, begangen von Saudi-Arabien und seinen Verbündeten, gegen ein armes Land, dessen Infrastruktur nach Jahren von Bombardements nicht mehr weit von Steinzeitverhältnissen entfernt ist. Im Talk liefert der Aktivist Innenansichten eines gescheiterten Staates, dessen Lebensverhältnisse entscheidend zum Umfang der Massenflucht im 21. Jahrhundert beitragen.

Kommentare sind geschlossen.