Ernst Wolff über Europapolitik, Krisenursachen & das System der Geldschöpfung | Teil 2

….passend dazu…..
So ist es: „Die Krise des Jahres 2008 holt uns wieder ein“

Ich denke bekanntlich, dass die Krise von 2008 nur Pause macht, unterdrückt durch eine Flut billigen Geldes. Doch Gelddrucken schafft keinen Wohlstand. Mit dieser Auffassung bin ich naturgemäß nicht allein. Die NZZ sprach mit Peter Schiff, Chefökonom Euro Pacific Group:

  • „Obwohl noch im Januar alles nach eitel Sonnenschein ausgesehen hatte, sind einzelne Aktienmärkten wie der argentinische oder der türkische unter die Räder gekommen und haben umgerechnet in Schweizerfranken bis zu 50 % ihres Wertes verloren. Selbst Börsenindizes in den Industriestaaten haben inzwischen das Bärenterritorium‘ betreten, weil sie seit dem letzten 52-Wochen-Hoch um mehr als 20 % nachgegeben haben. Dazu zählt inzwischen das amerikanische Technologiebarometer Nasdaq Composite, der chinesische CSI 300, der irische ISEQ Overall, der…..

Kommentare sind geschlossen.