Die Esten haben es endlich begriffen: Für die Amerikaner sterben – nicht umgekehrt

Soldaten der estnischen Armee beim Nato-Manöver Saber Strike 2014 (Archivbild)© Foto: DoD / U.S. Air Force / Senior Airman Jonathan Stefanko

In den USA wird wieder darüber debattiert, wieso ihre Soldaten sterben müssten, wenn sie die baltischen Länder verteidigen müssten. In den Ländern an der Ostsee finden sich einige Politiker, die sich über diese Einstellung der Amerikaner empören.

Alles begann mit einem Artikel in der “New York Times”, in dem geschrieben stand, dass Präsident Donald Trump den Rückzug aus der Nato erwägen würde. Natürlich berief sich die Redaktion, wie gewöhnlich, auf anonyme Quellen, aber das Aufsehen war jedenfalls groß.

Es begann eine heftige Diskussion, und dabei werden durchaus logische Fragen aufgeworfen. So fragte der Moderator Tucker Carlson von Fox News in einem Gespräch mit David Tafuri, dem früheren außenpolitischen Berater des Ex-Präsidenten Barack Obama: „Warum wird in den USA der fünfte Artikel (des Nato-Vertrags) nicht debattiert, dem zufolge wir verpflichtet sind, andere Länder zu….

Kommentare sind geschlossen.