Nach dem Buzzfeed-Debakel werben die Massenmedien um Vertrauen

Nach dem, was die Washington Post als “den bisher größten Fehltritt einer Nachrichtenorganisation in einer Zeit erhöhter und intensiver Überprüfung der Presse” beschrieben hat, strampeln die Vertreter der Massenmedien nun verzweifelt nach einem Argument, warum die Menschen weiterhin ihr Vertrauen in die Mainstream-Nachrichten setzen sollten.

Am Donnerstag lieferte Buzzfeed News die neueste “Bombe” zum Russiagate-Bericht, die innerhalb von 24 Stunden nach seiner Veröffentlichung in sich zusammenbrach, ein Muster, das jetzt so beständig ist, dass ich es persönlich zur Praxis gemacht habe, solche Geschichten bis ein oder zwei Tage nach ihrer Veröffentlichung überhaupt nicht zu kommentieren. “BOOM!” Tweets wurden von #Resistance-Experten auf Twitter herausgegeben, “Wenn das wahr ist, bedeutet das, dass X, Y und Z”, wirre Spekulationen in Talkshows der Massenmedien wurden gemacht, und für etwa 20 Stunden bekamen Russiagater überall den……

Kommentare sind geschlossen.