Hier beginnt die nächste Krise

Bild: Flickr von zack Mccarthy

Das Argument für eine bevorstehende Krise ist wohlbegründet. Finanzkrisen treten regelmäßig auf; wie 1987, 1994, 2000 und 2007 bis 2008. In den letzten 30 Jahren war das also durchschnittlich alle fünf Jahre. Seit nunmehr zehn Jahren gab es keine Finanzkrise mehr; sie ist demnach lang überfällig. Ebenfalls ist es so, dass jede folgende Krise schwerwiegender ausfällt als die vorherige und dass demnach auch mehr und mehr Eingreifen durch Zentralbanken erforderlich ist.

Das hat mit dem Systemmaßstab zu tun. In komplexen und dynamischen Systemen wie den Kapitalmärkten sind Risiken exponentielle Funktionen des Systemmaßstabs. Es besteht eine Verbindung zwischen einem zunehmenden Marktumfang und exponentiell größeren Marktzusammenbrüchen.

Das deutet auf eine Marktpanik hin, die deutlich schwerwiegender ausfallen wird als die Panik 2008.

Heutzutage ist das systematische Risiko so gefährlich wie noch nie, da das…..

Kommentare sind geschlossen.