Propaganda bei Arte: Wie viele Lügen kann man in 12 Minuten unterbringen?

Arte hat am 12. Januar eine Sendung ausgestrahlt, die in nur zwölf Minuten so viele Lügen und Propaganda über Russland und seine Politik gebracht hat, dass man schon wirklich staunen muss. Die Sendung hieß „Mit offenen Karten – Die Welt aus Sicht des Kreml“. Diese Sendung ist ein Paradebeispiel dafür, wie das Staatsfernsehen, sorry, es heißt ja „öffentlich-rechtlich“, Propaganda verbreitet und vor Lügen dabei nicht zurückschreckt.

Es begann, wie sollte es anders sein, mit einem Foto von einem Militärmanöver. Russland hat zusammen mit China im September das größte Manöver seit Jahrzehnten veranstaltet. Das Manöver fand im Fernen Osten statt und war für Arte die Begründung für das größte Nato-Manöver seit Jahrzehnten, das im Oktober in Norwegen stattfand. Dass die Nato ständig Manöver an Russlands Grenzen…..

Kommentare sind geschlossen.