Ein Maulkorb für den Handballerer

Stefan Kretzschmar, im Lande des immerwährenden Fußballs weithin unbekannt, doch wegen eines derzeit laufenden handballerischen Großereignisses im Augenblick interessant, meinte, man dürfe in Deutschland nur noch meinen, was auch der Mainstream meint.

„Das darf man hier schon lange nicht mehr sagen“, war lange Zeit der geflügelte Spruch des Ex-TV-Moderators Percy Hoven, alias Dr. Alfons Proebstl, bis er enttarnt wurde und sich seitdem der  eigenen Überzeugung unterworfen hat und auch nichts mehr sagt.

Bleiben wir bei Kretzschmar. Der sagte in diesem Interview, dass man als Sportler keine kritische Meinung mehr äußern dürfe, ohne sofort Repressalien seitens des Arbeitgebers oder der Werbepartner erleiden zu müssen. Nur wer eine mainstreamkonforme Meinung äußert, genieße Meinungsfreiheit.

Rumms, da waren die angerosteten……

Kommentare sind geschlossen.