Neue 5G -Technologie könnte von China als Waffe benutzt werden! Nur von China?

Chinas Vorstoß in die 5G-Technologie wird Peking erweiterte Fähigkeiten verleihen um über die Milliarden Geräte die miteinander verbunden sind Chaos und Massenüberwachung zu verbreiten. So der pensionierte Brigadegeneral Robert Spalding.

Kommerzielle Anbieter arbeiten momentan an der Entwicklung von 5G-Netzwerken die schnellere Verbindungen bieten als der aktuelle drahtlose Dienst der heutigen vierten Generation. Das neue Netzwerk bietet höhere Geschwindigkeiten, bis zu 100 mal schneller als der aktuelle Service – letztendlich soll es auch helfen, selbstfahrende Autos, intelligente Geräte und sogar Operationsroboter zu unterstützen.

In this Sept. 26, 2018, photo, signs promoting 5G wireless technology from Chinese technology firm Huawei are displayed at the PT Expo in Beijing.AP Photo/Mark Schiefelbein

In einer Memo von Spalding wird darauf hingewiesen das diese neue Technologie auf eine Herrschaft China zusteuert. Schließlich werden keine Alternativen zu seiner Netzwerktechnologie existieren, da andere Anbieter nicht in der Lage sein werden, mit staatlich subventionierten Angeboten von Huawei und dem chinesischen Getriebehersteller ZTE Corp. zu konkurrieren, sagte Spalding.

Sobald China den Markt für internetfähige Geräte kontrolliert, wird es in der Lage sein, “Städte zu bewaffnen”, sagte Spalding im Memo: “Denken Sie an selbstfahrende Autos, die plötzlich ahnungslose Fußgänger niedermähen. Denken Sie an Drohnen, die plötzlich fliegen und den Flugverkehr stören könnten.” So Bloomberg

Laut Spalding sollte das Netzwerk innerhalb von drei Jahren mit einer Technologie aufgebaut werden, die die Netzwerkgeräte überwacht und “vom Gegner isoliert , sobald sie von Gegnern infiziert werden”. Die Überwachung würde sich auf Verschlüsselungen stützen, sagt Sapalding – so sollte dann auch Huawei und ZTE aus den DemokratieVorstoßn vertrieben werden”.

Im Oktober sagte der australischer Spionagechef und Generaldirektor der Australian Signals Directorate,  dass seine Cyberexperten die Forderung der Regierung unterstützt hätten die den Aufbau des  5G-Netzwerks durch Huawei und ZTE verbieten und sie als “Hohe riskante Anbieter” bezeichnen.

“Mein Ratschlag ist es, risikoreiche Anbieter wie Huawei von der Gesamtheit der sich entwickelnden 5G-Netze auszuschließen”, sagte Mike Burgess und fügte hinzu: “Die Unterscheidung zwischen Kern und Rand bricht in 5G-Netzen zusammen. Das bedeutet, dass eine potenzielle Bedrohung überall im Netzwerk eine Bedrohung für das gesamte Netzwerk darstellt.”

Die nächste Generation von Telekommunikationsnetzen wird auf der Liste der kritischen nationalen Infrastrukturen eines jeden Landes ganz oben stehen, sagte er.

“Die 5G-Technologie wird eine Kommunikations-Technologie sein auf die sich die Australier jeden Tag verlassen müssen. Das betrifft unser Gesundheitssystemen und den möglichen Anwendungen der Fernchirurgie, über selbstfahrende Autos bis hin zum Betrieb unserer Energie- und Wasserversorgung”, sagte Burgess. “Die Einsatzmöglichkeiten kennen keine Grenzen.” -Neapel Verkünder

Letztes Jahr protestierten die Mobilfunkindustrie und der US-Gesetzgeber gegen Spaldings Plan für eine staatliche Regulierung von 5G, wobei Kritiker betonten, dass der Netzwerkaufbau aus dem Privatsektor kommen sollte. Es stellt sich natürlich noch die Frage, welcher Teil des Netzes vom Steuerzahler finanziert wird und ob es im Besitz der Regierung, eines privaten Konsortiums oder einer Mischung aus öffentlichen und privaten Einrichtungen sein wird.

Kommentare sind geschlossen.