“Monumentaler Stoff”: Kim Dotcom kündigt Entlarvung des tiefen Staates an

Ob zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 oder einem britischen Geheimnetzwerk zur Täuschung der Öffentlichkeit: Hacker sorgten mit ihren Enthüllungen zum Jahreswechsel für Aufsehen. Doch die große Enthüllung kommt erst noch – sagt Kim Dotcom.

Der in Neuseeland ansässige Internetunternehmer “Kim Dotcom” (bürgerlicher Name: Kim Schmitz) spricht von “monumentalem Stoff”. Auf Twitter kündigte der gebürtige Deutsche am Wochenende “eine neue Runde von Leaks” an. “2019 wird so viel mehr enthüllen”, verspricht Kim Dotcom. In einem weiteren Tweet heißt es dazu:

In diesem Jahr werden die Kriminellen entlarvt, die den tiefen Staat führen. Die Aktionäre, die von Krieg und Chaos profitieren. Die Milliardäre, die die Demokratie in eine Illusion verwandeln. Sie besitzen Politiker, Richter und all eure Daten. Sie sind die größten Piraten der Geschichte. Wollt ihr wissen, wer sie sind?

Der 44-Jährige, gegen den das FBI wegen mutmaßlicher Verletzungen von Urheberrechten ermittelt, hatte während des US-Präsidentschaftswahlkampfs 2016 in einem Tweet gefragt:

Werden Hacker die Präsidentschaftswahlen in den USA beeinflussen und Hillary Clinton verhindern?…mehr hier……

Kommentare sind geschlossen.