Rund 150.000 illegale Einreisen in die EU im vergangenen Jahr

Migranten in Europa (Archiv) AP Photo / Boris Grdanoski

Die Zahl der illegal in die Europäische Union eingereisten Migranten und Flüchtlinge ist nach EU-Angaben im vergangenen Jahr auf rund 150.000 gesunken, den niedrigsten Wert seit fünf Jahren. Nach Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex vom Freitag löste Spanien Italien als Hauptankunftsland ab.

57.000 Migranten wurden demnach in Spanien registriert, doppelt so viele wie ein Jahr zuvor. Die meisten hätten den Weg über Marokko genommen, so dia Agentur Reuters.

In Italien seien hingegen nur 23.000 Migranten und Flüchtlinge angekommen….

Kommentare sind geschlossen.