Von 2018 zu 2019: Ein schneller Überblick über ein paar Trends

Das Jahr 2018 wird als Wendepunkt in der Entwicklung der geostrategischen Umwelt unseres Planeten in die Geschichte eingehen. Dafür gibt es viele Gründe, und ich werde sie nicht alle auflisten, aber hier sind einige, die ich persönlich für die wichtigsten halte:

Das Imperium hat geblinzelt. Mehrmals.

Dies ist wahrscheinlich die wichtigste Entwicklung des Jahres: Das AngloZionistische Imperium gab alle möglichen beängstigenden Drohungen ab und unternahm einige noch beängstigendere konkrete Schritte, aber schließlich musste es nachgeben. Tatsächlich befindet sich das Imperium an vielen Fronten im Rückzug, aber ich werde nur einige wichtige nennen:

1. Die DPRK: Erinnerst du dich an all die grandiosen Drohungen von Trump und seinen Neokon-Handlern? Die Regierung ging sogar so weit, zu verkünden, dass sie bis zu drei (!) Atomflugzeugträger-Gruppen in die Gewässer vor Nordkorea schicken würde, während Trump drohte, Nordkorea “völlig zu zerstören”. Schließlich beschlossen die Südkoreaner, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, sie öffneten einen direkten Kommunikationskanal mit dem Norden, und das ganze Säbelrasseln der USA verwandelte sich in nichts anderes als heiße Luft.

2. Syrien im April: Das war die Zeit, als die USA, Frankreich und Großbritannien beschlossen haben, Syrien mit Marschflugkörpern anzugreifen, um die Syrer für den angeblichen Einsatz chemischer Waffen zu “bestrafen” (eine Theorie, die zu dumm…

Kommentare sind geschlossen.