Drastisch getäuscht

Drastisch getäuscht

Die deutschen Rüstungsexporte sind in diesem Jahr drastisch zurückgegangen, melden die Agenturen. Das soll wohl suggerieren, dass Deutschland kaum noch oder nur sehr wenig Waffen ins Ausland liefert und die Forderung der Lobbyisten nach Schadenersatz irgendwie berechtigt ist. Doch dieser Eindruck täuscht.

Mit vorläufig 4,62 Milliarden Euro liegt der Wert der Ausfuhren immer noch sehr hoch. Dennoch kann man auch von einem drastischen Rückgang durchaus sprechen, da im Vorjahr noch Waffen im Wert von 6,24 Milliarden Euro exportiert worden sind. Was aber fehlt ist die Einordnung. Ja, die Waffenexporte gehen zum dritten Mal in Folge zurück. Allerdings hat Deutschland zwischen 2015 und 2017 die drei höchsten Genehmigungswerte der vergangenen 21 Jahre vorzuweisen, also seitdem die Bundesregierung öffentlich über die genehmigten……

Kommentare sind geschlossen.