Finanzsystem: Die Fed verfolgt eine viel tiefer gehende Agenda

Mario Draghi. Jerome Powell. Mark Carney. Haruhiko Kuroda. Die wohl aktuell vier wichtigsten und auch bekanntesten Notenbanker der Welt. Gemeinhin hält man diese Männer für “geniale Finanzstrategen”. Ich sehe in ihnen vielmehr den typischen soziopathischen Banker, der wie eine Art Roboter Vorgaben abarbeitet und wenig mit den Menschen auf der Straße gemein hat. Analysiert man die Motivation der Zentralbanker oder beschäftigt sich eingehender mit deren Zielen, dann werden viele Handlungen und Verhaltensmuster dieser “Geldgötter” vorhersehbar. Was aber treibt diese “Herren des Geldes” wirklich an?

Ausgehend von den verfügbaren Fakten und Beweisen glaube ich, dass die Notenbanker von einem ideologischen Eifer angetrieben werden, der dem Hauptzweck der vollständigen Zentralisierung der Wirtschaft und der politischen Macht in den Händen einer kleinen ausgewählten Gruppe der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) dient. Diese Agenda ist im Grunde genommen nichts anderes wie eine moderne Form des Feudalismus oder ….

Kommentare sind geschlossen.