Warum hauen die USA plötzlich von Syrien ab?

Die US Air Force ist zum Scheitern verurteilt, wenn sie sich jetzt mit der syrischen arabischen Armee misst, welche nun russische Flak-Geräte besitzt, und zwar die besten der Welt. Sie hat keine andere Wahl als zu gehen, um eine Erniedrigung zu vermeiden.
Die Geschichte wiederholt sich. Einst hatten die Vereinigten Staaten kurdische Kämpfer im Irak verwendet, denen sie einen Staat versprachen, bevor sie sie von Saddam Hussein abschlachten ließen. Heute lassen sie andere Kurden, denen sie auch einen Staat versprochen haben, allein der Türkei gegenüber.
In ein paar Monaten ist der Krieg vorbei. Nach acht Jahren Kampf und Opfer von Zehntausenden islamischen Söldnern wird der Traum der NATO, die staatlichen Strukturen von Syrien zu zerstören, zu Ende sein.

JPEG - 43.4 kB

Vor einer Woche wurden zwei Batterien von S-300 Raketen in Deir Ez-Zor, im Osten Syriens bereitgestellt. Sofort danach verringerte sich die Intensität der Flüge der von den USA geführten Koalition um 80 % im Nordosten Syriens. Seit dem 18. September hat die israelische Luftwaffe im syrischen Luftraum keinen Angriff mehr gemacht.

Eine Delegation unter der Leitung von Generalmajor Aharon Haliva (Operations-Chef) der israelischen Armee hat Moskau besucht und hat sich mit Generalmajor Wassili Trushin (dem stellvertretenden Leiter der russischen Armee-Operation) unterhalten. Die Beziehungen zwischen den beiden Armeen haben sich nach der Zerstörung des russischen Flugzeuges Il-20, während des Angriffs durch israelische F-16 auf syrische Ziele in der Nähe der russischen Luftwaffenbasis Hmeymim, verschlechtert.

Die israelische Delegation kam nach Moskau, weil sie keinen Fehler in dem….

…und passend dazu…..
Sie haben überzogen: Trump’s Rückzugsbefehl aus Syrien erfolgte als Reaktion auf die Falken in der Regierung, die die Fortsetzung des Krieges fordern

Der Pompeo-Bolton Flügel der Regierung wollte für immer in Syrien bleiben. Das wäre genau das Gegenteil von dem gewesen, wozu Trump gewählt wurde.

Diesmal ist es echt. Es ist nicht ganz unmöglich, dass Trump seine Haltung später noch einmal umkehrt oder den Rückzug auf andere Weise verwässert, aber jetzt ist klar, dass er dem Pentagon tatsächlich den Befehl gegeben hat, alle Streitkräfte aus Syrien abzuziehen. Das war schon immer sein Instinkt und seine Neigung, aber bis jetzt haben ihn die Falken, mit denen er sich umgeben hat, immer am Ende überzeugt, die Soldaten doch dort zu lassen:

„Wir wissen, dass Trumps Instinkt von Anfang an war, diese Jungs aus Syrien herauszuholen“, sagte Tamara Wittes, eine ehemalige Beamtin des Außenministeriums für den Mittleren Osten, die jetzt bei der Brookings Institution….

Kommentare sind geschlossen.