Die US-amerikanischen Truppen evakuieren Syrien

Die Wortführer des Weißen Hauses und des Pentagon, Sarah Sanders und Dana White, haben bestätigt, dass Präsident Donald Trump, nach seinem Treffen mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdoğan, dem US-Personal befohlen hatte Syrien zu evakuieren.

Die Mitarbeiter des Department of State werden innerhalb eines (1) Tages das Land verlassen, die des Verteidigungsministeriums (ungefähr 4000 Mann, von denen nur 2000 offiziell sind) innerhalb von 100 Tagen.

Die Vereinigten Staaten besetzen seit vier Jahren rechtswidrig den Nordosten Syriens. Die syrische Regierung hat sie mehrmals aufgefordert, sich zurückzuziehen, ohne Antwort.

Der neue US-Botschafter für Syrien hatte gesagt, dass die Truppen seines Landes dort bleiben würden (1) solange Daesch existiert, (2) solange iranische Truppen präsent wären und (3) es keine politische Lösung der syrischen Krise gäbe. Nun hat aber (1) das Pentagon einen Kampf gegen Daesch inszeniert, der als entscheidend beurteilt wird, (2) gibt es keine iranische Soldaten in Syrien, nur militärische Berater und (3) wäre jetzt das Weiße Haus bereit, die Rechtmäßigkeit der syrischen Regierung anzuerkennen.

Die Türkei hat angekündigt, bald eine Operation gegen die im Nordosten Syriens stationierten kurdischen pro-US Separatisten einzuleiten.

Übersetzung
Horst Frohlich

Kommentare sind geschlossen.