Gilets jaunes – was wir Deutschen nicht wissen

Der interessierte Normalbürger erfährt hierzulande, dass die französische Regierung Reformen beschlossen hat und dass das französische Volk dagegen, mit gelben Westen ausgerüstet, nun schon an vier Wochenenden auf die Straße gegangen ist. Dabei wurden Barrikaden errichtet, Autos und Häuser angezündet.  90.000 Polizisten, zu Fuß, zu Pferd, zu Wasserwerfer und zu EU-Panzer wurden aufgeboten, um den Aufstand zumindest einzuhegen, wenn er schon nicht unterdrückt werden konnte.

Der interessierte Normalbürger denkt sich seinen Teil, kommt zu dem Schluss, die Franzosen seien seit jeher Hitzköpfe, und so mancher meint: Es wäre besser, sie würden arbeiten, statt zu revoltieren, damit wäre dem französischen Nationalprodukt gedient und alle hätten das Geld, das sich nun einmal nicht erstreiken, sondern nur erarbeiten lässt.

Ich stelle diesem Beitrag drei Screenshots aus einem privaten 8-Sekunden-Video….

Kommentare sind geschlossen.