Gelbwesten wurden am 11. Juli prognostiziert

Interessantes am Rande: Der sprechende Kater hat am 11. Juli 2018, wenige Tage vor dem Treffen von Putin und Trump in Helsinki, die Lage beurteilt und dabei auch Frankreich gestreift:

Ich denke, es werden im Allgemeinen Schritte zum Einschnüren Macrons vereinbart werden. Leichtes Einschnüren, denn beide Seiten haben ein Motiv. Die USA versuchten die Gunst der Stunde zu nutzen und die EU auch mit Macron zu destabilisieren [gemeint ist unter anderem Trumps Angebot eines bilateralen Abkommens], aber Macron hat sich nicht darauf eingelassen. So wird ein anderer Versuch unternommen werden, möglicherweise mit einer Bestrafung. Da die Koalitionspartner im Nahen Osten alle in der Scheiße sind, wird Trump es nicht erlauben, dass Macron auch nur einen Tropfen der winzigen Vorteile abbekommt, die zu einem unglaublichen Preis errungen wurden, und der Preis ist am Ende die Niederlage der globalen westlichen Koalition. Trump will jetzt auf keinen Fall zulassen, dass Macron gute Beziehungen zu Putin aufbaut und darauf aufbauend auch nur den geringsten Einfluss im Nahen Osten gewinnt. Denn die Kosten der USA für die dortige Schande waren um Größen höher. Putin seinerseits hat keinen Grund, diese Labertasche zu decken, denn Lächeln und Komplimente zählen derzeit nichts. Zwei Jahre zuvor hätten sie zumindest ein bisschen Wert gehabt, aber……

Kommentare sind geschlossen.