Russisches Militär verlegte das S-300-System in die Nähe der US-Streitkräfte in Ostsyrien

Das russische Militär soll sein Luftverteidigungssystem S-300 in die Nähe der Frontlinien der US-Koalitionstruppen im Osten Syriens gebracht haben, behauptete der saudische Asharq Al-Aswat unter Berufung auf diplomatische Quellen.

“In den letzten Tagen begann Russland, einige Teile des ausgeklügelten Systems S-300 nach Deir Ezzor zu verlegen, ein Schritt, der den Überflug von Koalitionsflugzeugen gegen den ISIS östlich des Euphratflusses erschweren würde”, behaupteten die Quellen von Asharq Al-Aswat.

Die syrischen und russischen Streitkräfte haben sich in der Veröffentlichung noch nicht zu diesen Behauptungen geäußert.

Am 1. Oktober dieses Jahres lieferte die Russische Föderation das Luftabwehrsystem S-300 an Syrien aus.

Der Schritt zur Lieferung des S-300-Systems nach Syrien erfolgte nur zwei Wochen nach dem Abschuss des Aufklärungsflugzeugs IL-20 vor der Küste Latakias.

Russian military moved S-300 system near US forces in east Syria – report

Kommentare sind geschlossen.