Achtung: Kiewer Regime plant Grossangriff mit Chemischer False-Flag-Provokation

Seit Wochen berichten wir, dass sowohl die Donbass-Volksrepublik Donezk & Lugansk als auch der russische Botschafter bei der OSZE Lukaschewitsch – davor warnen, dass das Kiewer Regime der Ukraine eine medienwirksame chemische False-Flag-Provokation plane und diese für den Start einer Großoffensive sprich Kriegsbeginn nutzen wolle. Wir haben mehrmals berichtet.

Ähnliches Foto

Nun meldet der offizielle Sprecher der Donbass-Volksrepublik Donezk, Eduard Bassurin, dass so eine chemische False-Flag-Provokation seitens Poroschenkos Kiewer Regime für den 14./15.Dezember geplant sei. Es soll eine Fläche von bis zu 15 Quadratkilometer (mit einer Bevölkerung von ca. 50.000 Menschen) in oder nahe der ukrainischen Hafenstadt Mariupol (am Asow-Meer) durchgeführt werden. Dazu werden u.a. auch zahlreiche zusätzliche Drohnen (die bis zu 70 kg Tragfähigkeit haben) seitens des Kiewer Regimes dorthin verlegt. Zudem stünden dort über 15.000 Soldaten von 4 Brigaden (mit über 50 schweren Panzern, 40 Raketenwerfer-Systeme, 180 Minenwerfer-Systeme plus 2 Haubitzen-Divisionen) sowie diverse Spezialeinheiten (u.a. auch Fallschirmjäger) für den “Sprung” bereit, um die blutige chemische False-Flag-Provokation für den Beginn einer Großoffensive in Richtung Novoasowsk & der russischen Grenze (im Süden der Donbass-Volksrepublik Donezk) zu starten. Eine Art “Blitzkrieg”. Im Hintergrund soll auch die ukra-faschistische Söldner-Brigade “Asow” folgen (wohl für “Säuberungen”).

WARNUNG dazu: Die anti-faschistische Donbass-Volkrepublik Donezk warnt die Bürger der Ukraine und explizit von Mariupol sich vom 11.12 – bis zum – 15.12.2018 nicht in der Nähe von chemischen Fabriken oder Industriekomplexen Mariupols (wo bekanntermaßen viel Ammiak gelagert werde) aufzuhalten, da möglicherweise dort eine fingierte Explosion zum Autritt von giftigen chemischen Stoffen seitens des Kiewer Regimes erfolgen könnte.

WICHTIG auch: Die Donbass-Volksrepublik Donezk und Lugansk erhoffen sich mit der Veröffentlichung dieser Vorwarnung und die Offenlegung des Starttermins diese False-Flag-Provokation (durch Infos der Aufklärung) zu vereiteln bzw. notgedrungen zu “verschieben”, da der Effekt weg sein könnte, welchen das Kiewer Regime ja nutzen wolle!

Quellen: 1,2,

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

…..passend dazu……
Poroschenko braucht das Kriegsrecht – Große ukrainische Offensive gegen Donezk erwartet
Der ukrainische Präsident Poroschenko hat ein Problem. Er hat unter einem Vorwand das Kriegsrecht in Teilen des Landes für 30 Tage ausrufen lassen, aber er hat sein Ziel nicht erreicht, es im ganzen Land und für 60 Tage auszurufen. Nun braucht er einen Vorwand, um das Kriegsrecht über den 28. Dezember hinaus zu verlängern.
Schon der Vorwand für die Ausrufung des Kriegsrechts war mehr als an den Haaren herbeigezogen. Die Ukraine schickte Kriegsschiffe mit dem Befehl los, die…..

Kommentare sind geschlossen.