Manifest der Gelbwesten, 07.12.2018 – Nächste Station: Entlassung

Im Gegensatz zu allem, was wir hören können, ist das Geheimnis nicht, dass wir rebellieren, sondern dass wir es vorher nicht getan haben.

Was anormal ist, ist nicht das, was wir jetzt tun, sondern das, was wir bisher ertragen haben. Wer kann den Bankrott des Systems in jeder Hinsicht leugnen? Wer will schon noch für nichts geschoren, ausgeraubt, es beschissener haben? Wer wird weinen, dass das 16. Arrondissement von den Armen ausgeraubt wurde oder dass der Bourgeoisie ihre glänzenden 4X4er verbrannt wurden? Was Macron betrifft, so soll er aufhören, sich zu beschweren, er war es, der uns gerufen hat, um ihn holen. Ein Staat kann nicht behaupten, sich über die Kadaver einer “glorreichen Revolution” zu legitimieren und dann die Randalierer anzuschreien, sobald eine Revolution beginnt

Die Situation ist einfach: Die Menschen wollen, dass das System fällt. Das System beabsichtigt jedoch, sich selbst zu erhalten. Damit wird die Situation als aufständisch definiert, wie die Polizei selbst jetzt zugibt. Das Volk ist für sich selbst Masse, Mut, Freude, Intelligenz und Naiv. Das System hat für sich die Armee, die Polizei, die Medien, die List und die Angst vor der Bourgeoisie. Seit dem…….

Kommentare sind geschlossen.