„Bitte Präsident Assad, bewaffnen Sie die Demonstranten in Frankreich, um dieses brutale Durchgreifen zu beenden“

Nach wochenlangen massiven Protesten in Frankreich ist eines klar: Das französische Volk hat das derzeitige Regime satt. Nach jahrzehntelanger Unterdrückung durch eine immer abgehobenere Elite, wirtschaftlicher Stagnation, einem repressiven Polizeistaat und jetzt steigenden Treibstoffpreisen steht das französische Volk endlich auf und fordert, dass der Status quo dem immer stärker werdenden Konzept der Demokratie Platz macht.

Fast unmittelbar nach Beginn der Proteste startete das Macron-Regime ein brutales Vorgehen gegen die Demonstranten und ging sogar so weit, chemische Waffen gegen unbewaffnete Menschen einzusetzen, um die Funken der Demokratie zu ersticken. Hunderte von unschuldigen Menschen wurden durch die Sicherheitskräfte des Regimes verletzt. Es wurden auch Dutzende von Verhaftungen vorgenommen, wobei die Opfer vermutlich in Macrons Folterkammern gebracht wurden.

Der jüngste Versuch des Macron-Regimes, die Treibstoffpreise zu erhöhen, scheint wieder einmal der Strohhalm zu sein, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, und in Kombination mit Bildern von Macron umherjettend in der ganzen Welt, beim Essen dekadente Speisen und wie er mit seinem luxuriösen Leben prahlt, ist die Distanz zwischen dem Regime und den Menschen für alle sichtbar.

Aber die Erhöhung der Kraftstoffsteuern ist nur eines von vielen Verbrechen des Regimes gegen das französische Volk. Die bewusste……

Kommentare sind geschlossen.